Warum es sich lohnt, nach den Sternen zu streben

Herausforderung - Über sich hinauswachsen“Super Idee, machen wir auch nicht!” – Immer wieder begegnen uns Unternehmen und Menschen, die die Möglichkeit hätten, durch wirklich gute Ideen in eine ganz neue Liga aufzusteigen. Es aber aus welchem Grund auch immer nicht tun.

Einmal Langweiler immer Langweiler …

Neulich haben wir zum Beispiel über den schwedischen Energieversorger Fortum berichtet, der mit einer ebenso simplen wie genialen Idee die Chance hatte, die eigene Marke positiv aufzuladen und sich vom Image des gesichtlosen Langweilerstromversorgers für immer zu verabschieden. Das Ergebnis? Alles noch beim alten. Super Idee! – haben sie auch nicht gemacht…

Mit Pioniergeist zu den Sternen

Eine viel, viel, viel verrücktere Innovationsidee hat Selfmademan Sir Richard Branson geboren: Neben Handyverträgen, interkontinentalen Flügen, Massenmedien und Musik-CDs will seine Virgin Group ab Ende 2012 auch suborbitale Flüge für Weltraumtouristen anbieten. 200.000 Dollar pro Person kostet das Flugticket für das Virgin SpaceShip.

Im Killerphrasen-Modus müssten jetzt sofort Einwände kommen: Die so genannten „Low-Cost Space Flights“ sind wohl nur für Branson und seinesgleichen ein Schnäppchen. Außerdem vollkommen nutzloses Spektakel: Ein Flug von A nach B mag ja noch angehen, aber ein Flug von A nach A? Ein zu hoch geratener Rundflug? Und ja, Touristen in den Orbit zu schicken ist nicht gerade die Lösung für die Umweltprobleme auf Erden. – Doch wer Virgin Galactic auf diese Nörgelpunkte reduziert, übersieht das Wesentliche:

Was Bransons Vorhaben herausragend macht, sind zwei Dinge.

Erstens das extrem mutige Vorhaben gepaart mit Pioniergeist. Virgin Galactic will Geschichte schreiben! Indem es als erstes privates Unternehmen weltweit in den Markt für Orbital-Transportdienste vordringt – eine echte Herausforderung! Und weil Branson nicht Branson wäre, wenn er nicht noch einen Schritt weiter denken würde, ist auch dieses Kapitel Wirtschaftsgeschichte nur der Türöffner zu einer noch größeren Spielwiese: Auf lange Sicht will Virgin beispielsweise beim kommerziellen Transport von Satelliten mitmischen. Eine weitere Geschäftsidee: Internet-Server, deren Kühlung bekanntlich extrem viel CO2 erzeugt, ins All zu verlagern. Mit Hilfe von Solarpanels und niedrigen Außentemperaturen können sie dort viel energieeffizienter betrieben werden.

Bransons zweiter Trumpf: Er hat nicht nur extreme Ideen, er setzt sie auch noch um. Die Idee geboren. Das Ziel definiert. Die Finanzierung organisiert. Den Projektplan geschrieben – und losgelegt! Nach dem Motto: Geniale Idee – machen wir!

Suchen Sie die Herausforderung!

Branson sagt über sich: “Meine Lebensfreude kommt daher, dass ich mir große und scheinbar unerreichbare Herausforderungen setze und dann versuche, noch über sie hinauszuwachsen … In Hinblick darauf, mein Leben voll auszukosten, hatte ich das Gefühl, dass ich es versuchen müsste.“

Was für ein geniales Lebensmotto: Herausforderungen suchen, die uns mehr abverlangen, als wir bisher für möglich hielten und dann über sich hinauswachsen. Genau darum geht es!

Ähnliche Beiträge:

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someone

WERDEN SIE VIP!VIP-Newlsetter
Schließen Sie sich 30.000+ Lesern unseres Backstage Reports an. Exklusive Inhalte. Alles, außer gewöhnliche Ideen. Plus VIP Status, Einladungen und Gratis-Bücher. Nie Spam. Immer nur Gutes.