Kjell Nordström

Interview mit Kjell Nordström

Ganz in Schwarz gekleidet, mit kahl rasiertem Schädel und frechen Thesen ist der schwedische Management-Vordenker und Bestseller-Autor Kjell Nordström auch international zur Marke geworden. Eine grandiose Marketingleistung und der Beweis seiner Thesen am Urheber selbst. Im Interview erklärt er, warum wir mehr Spaß am Kapitalismus haben sollten.

Du sagst, dass in gewissem Sinne, Misserfolg das Herz der Marktwirtschaft ist und wir deshalb Unternehmen brauchen, die das Prinzip von „Versuch und Irrtum“ leben. Kannst Du das genauer erklären?

Kjell Nordström: Ich bin mir nicht sicher, ob die alte industrielle Logik, Produkte herauszubringen und sie zu verbessern, noch funktioniert. In vielen Unternehmen hat man nicht die Zeit, Dinge Schritt für Schritt zu verbessern. Man ist gezwungen riesige, dramatische Schritte zu machen und Dinge einfach auszuprobieren. Nimm beispielsweise den Newton von Apple: Er war ein riesiger Schritt und ein Versuch, aber er war ein Fehler. Aber Apple kam zurück, machte einen weiteren riesigen Schritt, brachte das iPhone heraus und war damit extrem erfolgreich. In der Computer und Mobiltelefonindustrie hat man einfach nicht die Zeit, Produkte in langsamen Schritten zu verbessern. Man muss extreme, kreative Ideen einfach realisieren und sehen was passiert. Das kann schief gehen, aber auch ein Riesenerfolg sein. Unternehmen müssen heutzutage experimentieren, wenn sie erfolgreich sein wollen.

Du bist der Überzeugung, dass „Irrelevanz und Bedeutungslosigkeit ein viel größeres Problem ist als Ineffizienz“. Was bedeutet das für Unternehmen und Individuen?

Kjell Nordström: Darunter verstehe ich die Gleichung: normal = nichts. Wenn wir erfolgreich sein wollen, müssen wir aufhören so verdammt normal zu sein. Das fängt beim Einzelnen an und reicht hinein bis in die Struktur von großen Unternehmen. Deshalb ist die einzige Chance, Bedeutung zu erlangen, ein Sonderling zu sein und mit Tabus zu brechen. Denn gut zu sein, reicht nicht mehr aus.

Hast Du ein Motto, das Dich beschreibt und Deine Lebenseinstellung?

Kjell Nordström: Ein richtiges Motto habe ich keines. Aber es war mir immer schon wichtig, mich von anderen abzuheben, anders zu sein und mich nicht anzupassen, gegen den Strom zu schwimmen.

Danke für das Interview, Kjell!

Kjell Nordström: Gerne!
***
Kjells Bücher:
– Funky Business forever: Mehr Spaß am Kapitalismus
– Karaoke-Kapitalismus: Fitness und Sexappeal für das Business von morgen

Ähnliche Beiträge:

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someone

WERDEN SIE VIP!VIP-Newlsetter
Schließen Sie sich 30.000+ Lesern unseres Backstage Reports an. Exklusive Inhalte. Alles, außer gewöhnliche Ideen. Plus VIP Status, Einladungen und Gratis-Bücher. Nie Spam. Immer nur Gutes.