Der Kampf um die Arbeitsplätze von morgen

Was uns am Wochenende zum Nachdenken gebracht hat: Wir haben das neue Buch von Gallup-Chef Jim Clifton gelesen. In “Der Kampf um die Arbeitsplätze von morgen” vertritt Clifton die These, dass „der Mangel an guten Arbeitsplätzen die Wurzel fast aller weltweiten Probleme ist, welche die Weltgemeinschaft  mit humanitärer Hilfe sowie militärischen und politischen Mitteln zu bekämpfen versucht.“

Und da Gallup ein Markt- und Meinungsforschungsinstitut ist, hat Clifton auch eine Untersuchung  zur Hand, die seine These untermauert. Nach Untersuchungen von Gallup suchen 1,8 Milliarden Menschen weltweit einen „guten Arbeitsplatz“, also eine geregelte Tätigkeit mit einem festen Einkommen.

Die Schaffung guter Arbeitsplätze ist also nicht nur eine entscheidende Aufgabe für Unternehmen, Regionen oder Länder, sondern wird weltweit zu einem der wichtigsten gesellschaftlichen Themen.

Eine hochinteressante These, in einem recht guten Buch, das für unseren Geschmack leider zu sehr auf Amerika fokussiert.

Ähnliche Beiträge:

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someone

WERDEN SIE VIP!VIP-Newlsetter
Schließen Sie sich 30.000+ Lesern unseres Backstage Reports an. Exklusive Inhalte. Alles, außer gewöhnliche Ideen. Plus VIP Status, Einladungen und Gratis-Bücher. Nie Spam. Immer nur Gutes.