Sei ein seltener Vogel – Von der Schwierigkeit, sein Ding zu machen

Iris Apfel - VON DER SCHWIERIGKEIT, SEIN DING ZU MACHEN

Iris Apfel ist ein lebendes Kunstwerk. Das Markenzeichen der ehemaligen Innenarchitektin: überdimensionierte Plastikbrille, schillernde Outfits und eine Armada an Halsketten und Armreifen. Ihre eigene Schmuckkollektion kombiniert sie so stilsicher wie unkonventionell mit federbesetzten Mänteln, Hochzeitsgewändern vom anderen Ende der Welt, High-End-Edelteilen und Fundstücken aus dem Second-Hand-Laden.

Dabei erzeugt sie derart legendäre Looks, dass ihr die Modeabteilung des Metropolitan Museum of Art im Jahr 2005 eine eigene Ausstellung widmete. Bis heute weigert sich die 90-jährige Stilikone, sich dem Kleidungsstil ihrer Altersgenossen anzupassen: „Wenn den Leuten nicht gefällt, was ich trage, ist es wohl deren Problem, und nicht meins.“

Die Freiheit, sich auszudrücken, ist und bleibt für sie das Wichtigste im Leben.

Wir finden Iris Apfels Freigeistigkeit einfach begeisternd! Ansteckend. Stark. Und jedes Mal, wenn wir ein Foto von ihr sehen, zaubert es uns ein Lächeln ins Gesicht. Nicht nur, weil sie in ihrem Alter noch immer so verrückt ist wie eine Zwanzigjährige. Sondern weil sie auf so sympathische und einnehmende Art konsequent ihr Ding durchgezogen hat. Aber wir sind auch voller Hochachtung: Seine eigene, unverwechselbare Handschrift zu entwickeln ist nämlich gar nicht so einfach …

„Dein eigenes Ding zu machen ist super. Vorausgesetzt, du hast überhaupt ein Ding!“, sagt die so souveräne wie mädchenhafte Iris Apfel. „Man muss sich selbst studieren und herausfinden, was einem gefällt und was nicht … Das bedeutet harte Arbeit. Aber wenn man es nicht macht, wird man immer nur den Stil von jemand anderem kopieren, und nie seinen eigenen finden.“

Das ist der Punkt! Seinen eigenen Weg zu gehen ist eine Lebensweisheit, die den Wohlmeinenden sehr schnell über die Lippen geht. Aber finden Sie erstmal Ihren eigenen Weg! Das geht nicht von heute auf Morgen. Und wer weiß, wohin Sie diese Suche führt?

Als es Iris Apfel auf einem der üblichen Frankreichaufenthalte irgendwie nach Nordafrika zog, wusste sie anfangs gar nicht, was das soll. Es war nur so ein Gefühl. Sie ist dann aber ihrem Herzen gefolgt – und die Reise übers Mittelmeer hat ihr Leben verändert. Kaum war sie zurück in den USA, startete sie ihr neues Business: Zusammen mit ihrem Mann ließ sie die afrikanischen Stoffe aus dem 18. und 19. Jahrhundert, die sie gefunden und die sie so sehr fasziniert hatten, nachweben. Und diese Stoffe verarbeitete sie zu einer einzigartigen Mode und zu einem grandiosen Innenraum-Design. Sie kleidete in den folgenden Jahrzehnten Persönlichkeiten ein wie Greta Garbo und Estée Lauder, sie gestaltete die Räume von amerikanischen Präsidenten und anderen berühmten und einflussreichen Menschen und übte damit selbst enormen Einfluss aus.

Der Grundstein für ihren Erfolg: Sie hatte damals in Frankreich den Weg zu sich selbst eingeschlagen. – Das war der Grundstein für ihr erfülltes und reiches Leben! Auch für IHR Leben gilt: Bleiben Sie bei sich! Studieren Sie sich und Ihr Leben! Drücken Sie aus, was Sie finden. Und das ein ganzes Leben lang.

Um mit Iris Apfel zu sprechen: „Du hast nur eine Reise. Also solltest du sie nutzen. Sei ein seltener Vogel!“

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someone

Ähnliche Beiträge:

WERDEN SIE VIP!VIP-Newlsetter
Schließen Sie sich 30.000+ Lesern unseres Backstage Reports an. Exklusive Inhalte. Alles, außer gewöhnliche Ideen. Plus VIP Status, Einladungen und Gratis-Bücher. Nie Spam. Immer nur Gutes.