Luftballonfiguren und der Weg zu Exzellenz

stück-fuer-stueck-tag-fuer-tag
Einer unserer Leser hat uns einen spannenden Link zur Website von Rob Driscoll geschickt. Das ist einer der Menschen, die in Fußgängerzonen Luftballonfiguren an Kinder verschenken. Ok, so weit so gut. Nur hat so ein Typ, der hundertmal am Tag einen Dackel dreht, nicht gerade das Zeug zum Vorbild, oder?

Genau. Aber Driscoll hat einen anderen Dreh: Am 1. Januar 2013 hat er sich zum Ziel gesetzt, fortan jeden Tag eine neue Ballonfigur zu gestalten. Sieben neue Figuren in der Woche, 365 neue Figuren im Jahr. Er ist dabei eine Ballon-Figuren-Erfindungs-Hochleistungs-Maschine geworden! Dabei entstehen großartige, witzige und verrückte Sachen, zum Beispiel ein komplettes Thanksgiving-Dinner aus Ballonfiguren.

Uns hat diese Geschichte berührt. Allerdings mussten wir eine Weile darüber nachdenken, warum das so ist. Klar, es ist ein alter Hut, dass du eine Sache 10.000 Stunden üben musst, um ein wahrer Meister zu werden. Das gilt für Pianisten, Blogger, Unternehmer, Autoren, Fußballer, Computerprogrammierer, Verkäufer oder Vorstände genauso wie für Ballonkünstler. Dranbleiben ist das Thema.

Aber was genau heißt dranbleiben? Uns ist klar geworden:

  • Die Mittelmäßigen schreiben To-Do-Listen, lesen ein Lehrbuch nach dem anderen und beschäftigen sich mit einem Thema. Das ist ok.
  • Aber die wahren Meister beschäftigen sich nicht einfach nur mit einem Thema, sondern sie liefern jeden Tag ein Ergebnis ab. Sie machen es einfach! Und zwar Stück für Stück; Tag für Tag.

Wir nennen das: Konsistenz. Wenn Sie eine lange Eisenkette schmieden wollen, können Sie das tun, indem Sie den Blick auf die Kette lenken; jeden Abend nachmessen, wie viel Sie schon geschafft haben. Rumjammern, wenn Sie Ihr Tagesziel nicht erreicht haben oder einen Luftsprung machen, weil Sie drei Kettenglieder mehr als am Tag zuvor geschafft haben. Wenn Sie die Kette im Blick haben, dann werden Sie nach dem ersten Glied sagen: „Oh Nein! Ich muss das jetzt noch 9.999-mal machen!“

Die Alternative: Sie schmieden einfach Kettenglied für Kettenglied. Dann geht es um den Prozess, nicht um das Ziel. Wenn ein Glied nicht so gut gelungen ist – macht nichts! Sie sitzen ja schon längst an dem nächsten!

Auch wenn es bei ihm „nur“ um Ballonfiguren geht: Bob Driscoll hat uns vor Augen geführt, dass Exzellenz keine monumentale Anstrengung erfordert. Sondern eine selbstauferlegte Verpflichtung zur Erledigung von kleinen, überschaubaren Aufgaben. Meisterschaft ist die direkte Folge von Konsistenz! Und das finden wir eine sehr ermutigende Nachricht!

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someone

Ähnliche Beiträge:

WERDEN SIE VIP!VIP-Newlsetter
Schließen Sie sich 30.000+ Lesern unseres Backstage Reports an. Exklusive Inhalte. Alles, außer gewöhnliche Ideen. Plus VIP Status, Einladungen und Gratis-Bücher. Nie Spam. Immer nur Gutes.